im Detail

Geplant und dann betrieben in Berlin wird von den Gründerinnen diese Idee, ein:

queer-orientierter, lesbischwuler
Treffpunkt in veganer Cafè & KuchenBar

mit Ausstellungsraum – Atelier für Kunst & Fotografie
Tattoo & Piercingstudio
Direktverkauf & Versandhandel

 

anders – weil hiermit von den heteronormativen Regeln abweichend ein Raum dargeboten werden soll, indem insbesondere Menschen jeglichem biologischen Geschlecht, jeglicher Geschlechtsidentität und sexuellen Begehrens/Präferenz/Ausrichtung willkommen sein werden. Selbstverständlich schliesst das auch mit ein, dass kein Mensch aufgrund seiner körperlichen Eigenschaften, seines Alters, seiner Herkunft, seiner Lebenssituation, oder sonstiger vermeintlicher Merkmale entwürdigt und diskriminiert wird. Was ebenso selbstverständlich nicht in diese Vorstellung passt ist jegliche faschistische, nationalistische, rassistische, sexistische, homophobe oder andere diskriminierende Ansicht oder (auch gewalttätiges) Verhalten und wird in diesem Raum daher natürlich nicht geduldet werden. Das Konzept ist daneben tierethisch motiviert und das gesamte Angebot wird im Gegensatz zur bekannten speziesistisch herrschaftlich geprägten Norm ausschliesslich vegan ausgerichtet sein.

artig steht für Kunst – Und Kunst wird hier ausgeführt in Form von Körperkunst (Tattoo & Piercing), sowie in bildender Kunst durch Malerei und Fotografie.

 

Willkommen sind daher nicht nur alle aus dem feministisch-queer-lesbischwulen Zusammenhang,
sondern auch tierrechts-/bzw tierethisch motivierte, der veganen Lebensweise gegenüber offen stehende Personen
und natürlich viele bunte und tolerante Menschen mehr…

denn das andersartig… steht für die Kombination von Cafè & Kunst in respektvoller und gemütlicher Atmosphäre…